Sony Music

Einen Song wie „Lies (They Never Leave Their Wives)“ zu schreiben und aufzunehmen, kann einem einiges abverlangen. Doch nach getaner Arbeit fühlte sich Maria Mena wie befreit.  Und sie beschloss, sich ganz alleine darauf zu fokussieren. „Es geht mir aktuell sehr gut und ich denke, der Song spricht für sich selbst“, sagt sie. „Aber ja, es ist ein ‘Fuck You’ an all diejenigen, die die Lügen der Wahrheit vorziehen.

Macht nur weiter so, lebt eure Lüge. Ich werde weiterhin meine Wahrheit leben.“Maria Mena verfügt über die einzigartige Fähigkeit, ein nuanciertes und ungefiltertes Spektrum an Emotionen festzuhalten und musikalisch auszudrücken, sowohl auf Platte als auch auf der Bühne. Seit ihrem Durchbruch mit „My Lullaby“ im Jahr 2002 durften wir an ihrem Weg als Künstlerin, Songwriterin und Mensch teilhaben. Sie schrieb schöne und zärtliche,  impulsive und emotionale Songs, sie schrieb Lieder in ihren Träumen und in großer Wut.

Sie hat ihre schmerzhaftesten und schwierigsten, ihre wunderbarsten und bedeutungsvollsten Gefühle und Gedanken geteilt, und immer wieder bewiesen, dass sie in ihrer Kunst absolut furchtlos ist.Ihre Texte haben nicht nur ihr selbst, aber auch sehr vielen Hörern geholfen, indem sie Dinge in Worte fasste, über die wir möglicherweise nicht einmal nachdenken wollen. Oder die wir nie ganz begreifen konnten. Und die Norwegerin tut dies stets mit Wärme und Humor. Sie versteht es, Zartheit und Schmerz im Gleichgewicht zu halten, wie z.B. in den Texten der Songs „I Don’t Want To See You With Her“, „Just Hold Me“, „You Are The Only One“, „All This Time“ und dem unverblümt betitelten „Fuck You“.

Maria Mena veröffentlichte bis dato sieben Studioalben, die allesamt die Top Ten in Norwegen erreichten und sich auch in Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden in den Charts platzieren konnten, wo sie mit Gold oder Platin ausgezeichnet wurden. Ihre Hitsingles waren ähnlich erfolgreich und wurden in Dänemark, Finnland, den Niederlanden, Deutschland, Polen, Österreich, der Schweiz, Neuseeland, Großbritannien, USA und natürlich in Norwegen mit Edelmetall bedacht.

Sie war nominiert und erhielt eine ganze Reihe von Auszeichnungen, darunter der norwegische Grammy, der Spellemannprisen, und der Norwegian Arts Councils Honorary Award für ihren Beitrag zur Kunst. Ihre 2010 veröffentlichte Single „Home For Christmas“ wurde vom landesweiten Radiosender NRK P3 zum Weihnachtslied des Jahrzehnts gewählt und gilt in ihrer Heimat längst als ein moderner Klassiker. Der Song erreichte Platz eins der offiziellen norwegischen Charts und wurde mit Vierfach-Platin ausgezeichnet.

Ihre häufigen Konzertreisen machten aus der Sängerin und Songwriterin eine exzellente Live-Künstlerin mit ausverkauften Shows in ganz Europa. 2019 gab sie ihr elftes ausverkauftes Konzert im legendären Amsterdamer Paradiso in Folge.Ihre Instagram-Follower erhalten derweil immer wieder interessante Einblicke in ihr Leben, mit regelmäßigen Updates und Empfehlungen, sei es nun zu den Themen Essen, Mode, mentale Gesundheit oder Musik. Als Zusatz-Bonus lernt man dort auch „Julius, the Dog“ kennen.

Am 26. Juni erschien mit „Lies (They Never Leave Their Wives)“ die Follow-Up-Single zu „Not OK”, die im April veröffentlicht wurde. Der neue Song ist gleichzeitig Namensgeber der kommenden „They Never Leave Their Wives Tour“ durch Norwegen und ausgewählte europäische Städte.

Quelle und Fotocredit: Sony Music