17 ist ein magisches Lebensjahr: Die Schule ist fast geschafft, das Leben mit seinen schier unendlichen Möglichkeiten liegt vor einem, man ist unbekümmert, sorgenfrei – und wenn es richtig gut läuft obendrein schwer verliebt. Kann dieser Moment bitte für immer andauern?
Kann er leider nicht.  Doch die gute Nachricht: YouNotUs & Kelvin Jones bringen ihn zurück, mit ihrem neuen Song „Seventeen“.

Remember when we were young / We’d light up the night with drunken love / Sleep through the day to sober up“, singt Gastsänger Kelvin Jones, der sich noch aus einem anderen Grund die einzigartig unbeschwerten Tage zurückwünscht: „I got a song that brings me back / Back to us again / So you’ll love me like, love me like / Love me like we’re seventeen.“ Nicht nur im Leben, auch in der Liebe ist die Unbeschwertheit verloren gegangen, seit wir damals frisch verliebt die Nacht zum Tag gemacht haben. Weil die Mühlen des Alltags uns erfasst haben. Weil der Zahn der Zeit an unserer Beziehung genagt hat. Oder ganz einfach, weil wir zu sehr „lost in our memories“ sind. Doch damit soll nun Schluss sein: „No I won’t let it stay this way / We’ll be everything we were“.

Was YouNotUs als Tropical-beeinflusste Jam mit federnden Beats, gezupften Gitarren und schwirrenden Synthies beginnen ließen, steigert sich nun zu einem mitreißenden Dance-Pop-Song, der sich in jubilierenden Bläsern ergießt. Wer vergessen hatte, wie gut es sich anfühlte 17 zu sein und vor Euphorie förmlich zu explodieren – hier kann man es nachhören:

 

Bekannt wurde das DJ-Duo YouNotUs durch seine Cover-Version von „Supergirl“ (Platz 2 der Deutschen Charts, in 16 Ländern auf den #1.) mit Alle Farben und Anna Naklab sowie den Dancehit „Please Tell Rosie“ (Platz 3 der Charts). 2018 ging die Erfolgsgeschichte mit dem #1-Megahit „Only Thing We Know“, zusammen mit Alle Farben und Kelvin Jones, weiter, 2019 folgte das YouNotUs-Rework des 1999er-Hits „Narcotic“ (feat. Janieck und Senex), das wiederum Platz 2 der deutschen Airplay Charts eroberte und alle Hörer durch den Sommer tanzen ließ.

YouNotUs spielten bereits auf sämtlichen großen Festivals wie dem Parookaville, Docklands & Melt!

YouNotUs sind nominiert für die 1Live Krone in der Kategorie „Bester Dance Act 2019“.